Ketogene Diät zur Gewichtsreduktion für eine Woche: Menü, Rezepte, Bewertungen

In diesem Artikel erklären wir, was eine ketogene Diät zum Abnehmen bedeutet. Wir werden das Wesen sowie die Vor- und Nachteile detailliert beschreiben. Schließlich sind nicht alle Diäten für alle Menschen geeignet, alles ist individuell. Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen und Ihrer Gesundheit hilft.

Was ist die ketogene Diät? Es hat seinen Namen von dem Stoffwechselzustand (Ketose), der im Körper aktiviert wird, um Gewicht zu verlieren, wenn bestimmte Empfehlungen befolgt werden und eine Nahrungsmenge begrenzt ist.

Trotz der Popularität der Diät kann die Wissenschaft ihre wundersamen Eigenschaften nicht beweisen. Menschen, die die Wirkung an sich selbst erlebt haben, bestätigen jedoch eine Zunahme der Ausdauer und Kraft, eine Zunahme der Masse und eine Normalisierung des Gewichts. Wir haben versucht, alle relevanten Informationen über die Ernährung zu sammeln, haben eine Speisekarte für die Woche erstellt und Feedback zu diesem Artikel gesammelt.

Die Essenz der Diät

Das Hauptprinzip der Arbeit besteht darin, den Kohlenhydratverbrauch zu reduzieren, damit der Körper beginnt, interne Ressourcen zu nutzen und aktiv Fett zu verbrennen.

Aus der Berechnung des täglichen Kaloriengehalts ergibt sich, dass unser Körper Proteine, Fette und Kohlenhydrate benötigt, und Zucker ermöglicht es Ihnen, sich besser zu fühlen und ein gesundes Gehirn zu erhalten. Energie ist Glukose, und bei dieser Diät ist ihre Zufuhr für eine Woche begrenzt.

ketogene diätprodukte

Was also tun? Die Möglichkeiten liegen im Prinzip der Leber, die die Glukosereserven schont und, wenn sie nicht konsumiert wird, „eine Portion verteilt" und der Körper wieder die Möglichkeit hat, voll zu funktionieren. Gleichzeitig speichert die Leber nur einen kleinen Teil Glukose, daher ist es unerwünscht, lange Zeit auf Kohlenhydrate und Zucker beschränkt zu sein; die Arbeit des Gehirns und des gesamten Organismus basiert auf diesen Reserven.

Trotz der Popularität der Diät kann die Wissenschaft ihre wundersamen Eigenschaften nicht beweisen. Menschen, die die Wirkung an sich selbst erlebt haben, bestätigen jedoch eine Zunahme der Ausdauer und Kraft, eine Zunahme der Masse und eine Normalisierung des Gewichts.

Eine weitere Glukosespeicherressource sind die Muskeln, die doppelt so viel Glukose speichern können wie die Leber. Eine wichtige Nuance: Glukose in den Muskeln wird als Glykogen gespeichert und kann wiederum den Körper „leben lassen", das Gehirn jedoch nicht ernähren.

Daher führt eine Notfallsituation, die durch die Einschränkung des Körpers auf Kohlenhydrate und Glukose entsteht, zu einer erhöhten Arbeit der Leber und des gesamten Körpers, die es ihm ermöglicht, innere Fettreserven zu verbrennen. Das ständige Vorhandensein von Ketonkörpern im Blut ist ein Zustand der Ketose. Wenn dies erreicht ist, beginnt die aktive Phase der Diät.

Ist das ein anderer Name für eine Low-Carb-Diät? Da das Grundprinzip einer solchen Diät darin besteht, Kohlenhydrate zu begrenzen, wird die Diät für viele zum Synonym für kohlenhydratarme Ernährung. Das ist nicht wahr.

Unterschiede zwischen einer ketogenen Ernährung und einer kohlenhydratarmen Ernährung:

  • Kohlenhydrate und Fett-/Ketonkörper werden zur Energiegewinnung verwendet;
  • Kohlenhydratrestriktion / 75 % Fett, 20 % Eiweiß und 5 % Kohlenhydrate in der Nahrung.

Vorteile einer ketogenen Ernährung:

  • Abnehmen durch Fett, nicht durch Muskeln;
  • Mangel an Hunger;
  • Reduzieren Sie die Wirkung von Zucker auf Ihren Körper (minimieren Sie das Diabetesrisiko, verbessern Sie die Haut);
  • Normalisierung des Blutdrucks;
  • Stärkung der Konzentration und Gehirnfunktion (Glukose durch Ketone ersetzen).

Nachteile:

  • Langfristige Umstrukturierung des Körpers;
  • Tachykardie und Kopfschmerzen;
  • Fühlen Sie sich die ganze Woche müde;
  • Verdauungsprobleme: Blähungen, Sodbrennen, Übelkeit, Verstopfung;
  • Anfälle

Für wen ist die Diät geeignet?

Ärzte empfehlen Sportlern, Menschen mit Epilepsie, Übergewicht oder Prädiabetes ein ähnliches Ernährungssystem. Diese Diät zur Gewichtsreduktion hat viele Einschränkungen, daher ist zunächst eine Rücksprache mit einem Arzt erforderlich.

ketogene diät lebensmittel

Es gibt viele Mythen über die ketogene Ernährung, dies sind die wichtigsten:

  1. Wenn sich in der nächsten Woche das Gewicht nicht ändert und sich der Gesundheitszustand verschlechtert hat, dann ist die Nahrung nicht ausreichend. Tatsächlich dauert es mehrere Wochen, bis sich der Körper angepasst hat: Sie können nicht Ihr ganzes Leben lang auf eine Art essen, eines Tages auf eine andere Art von Nahrung umsteigen und darauf warten, dass der Körper es Ihnen dankt.
  2. Um den Ketose-Prozess zu starten, müssen Sie fast alle Kohlenhydrate schneiden und Proteine essen. Es funktioniert umgekehrt – mehr Protein bedeutet weniger Ketose.
  3. Ketose ermöglicht es Ihnen, Ihre körperliche Aktivität zu steigern und mehr Energie zu verbrauchen. Tatsächlich ist eine hohe Belastung kontraindiziert, da die hohe Intensität des Trainings Glukose erfordert und Sie zum Zeitpunkt der Diät nicht mehr genug haben.
  4. Durch die Ernährung wird Muskelmasse aufgebaut. Denk darüber nach . . . auf Diät! Sie können abnehmen und Muskelmasse vergessen. Natürlich können Sie Training und Diät kombinieren, Muskelmasse aufbauen, aber besser als nicht, Sie sind voller Gesundheit.

Ernährungsarten

  • Standard, der eine kritische Reduzierung der Kohlenhydrate in der Nahrung vorschlägt. Geeignet für Menschen mit einer sitzenden Lebensweise.
  • Gezielt bei der Aufnahme von Kohlenhydraten vor dem Training.
  • Abwechselnd, wenn in der Ernährung, wird mit einiger Häufigkeit auf verschiedene Mikronährstoffe Wert gelegt. Zum Beispiel eine Woche Protein und Fett, eine andere Woche Kohlenhydrate.

Regeln und Produktliste

Folgende Regeln sind zu beachten:

  • Einhaltung des BZHU-Anteils mit überwiegendem Fettanteil;
  • Eine Portion überschreitet 200 Gramm nicht, obwohl sie mehrere Produkte kombiniert;
  • Vermeiden Sie Braten, Dämpfen, Kochen oder Backen zum Kochen;
  • Zucker - nein, wie Salz;
  • Nur gesunde Snacks (bei Bedarf).

Bei einer ketogenen Ernährung ist die Konzentration gesunder Lebensmittel auf dem Speiseplan wichtig, das Verbot von Junkfood und Lebensmitteln, die viel Zucker enthalten.

Diese Diät zur Gewichtsreduktion hat viele Einschränkungen, daher ist zuerst eine Konsultation mit einem Arzt erforderlich.

Die folgenden Lebensmittel sollten nicht in Ihrem Speiseplan und Ihrer Ernährung enthalten sein:

  • Teigwaren, Getreide, Backwaren, stärkehaltige Lebensmittel;
  • Zuckerhaltige Nahrungsmittel und Süßungsmittel;
  • Eingelegtes und verarbeitetes Fleisch und Fisch;
  • Öle;
  • Nüsse und Früchte (mit seltenen Ausnahmen);
  • Gemüse;
  • Produkte mit gesundheitsschädlichen Fetten;
  • Alkohol.

Das Menü kann Produkte enthalten:

  • Eier, Fisch, Geflügel, Fleisch;
  • Verschiedene Gemüse;
  • Kaffee und Tee ohne Zucker;
  • Zitrone, frische Gewürze, Senf, Ingwer.

Bevor Sie mit einer ketogenen Diät beginnen, sollten Sie:

  • Lassen Sie sich testen, stellen Sie sicher, dass keine Kontraindikationen vorliegen, und konsultieren Sie einen Arzt.
  • Machen Sie sich mit allen Informationen über die Ernährung vertraut: Arbeitsprinzipien, erlaubte Lebensmittel usw.
  • Messen Sie Ihren Lebensstil und die Möglichkeit, die Anpassungsphase zu durchlaufen;
  • Kommen Sie nach und nach zur Beseitigung verbotener Lebensmittel;
  • Erstellen Sie ein Menü, mit dem Sie problemlos zur Keto-Ernährung wechseln können.
  • Achten Sie auf den Vitaminkomplex und den Wasserhaushalt.

Menü der Woche

Wir bieten Ihnen eine Speisekarte an, die Sie während der Woche verwenden können. Es ist bequemer, die Diät am Montag zu beginnen.

Montag

  • Rührei ohne Butter mit Käse.
  • Hüttenkäse, Apfel.
  • Seehecht gedämpft.
  • Joghurt mit roten Früchten (nicht ohne Fett).
  • Hähnchenschnitzel mit Gemüsesalat.

Dienstag

  • Auflauf mit Früchten.
  • Ei, orange.
  • Fleischsuppe.
  • Ein bisschen Käse.
  • Mit Kräutern hacken.

Mittwoch

  • 2 hartgekochte Eier, ein Apfel.
  • Toast mit Käse.
  • Reis mit Hähnchenbrust.
  • Protein-Cocktail.
  • Roter Fisch.

Donnerstag

  • Hüttenkäse.
  • Zwei Eier
  • Gebackener Lachs.
  • Kefir.
  • Fleischklößchen

Freitag

  • Omelett mit Gemüse und Käse.
  • Proteinriegel.
  • Buchweizen mit Schnitzel.
  • Kasein.
  • Gekochtes Rindfleisch.

Samstag

  • Pfannkuchen mit Käse.
  • Gemüseauflauf.
  • Hühnchen-, Käse- und Ananassalat.
  • Toast mit Pastete.
  • Gebackene Pilze.

Sonntag

  • Gebackener Fisch, ¼ Avocado und Käse.
  • Hühnchen- und Gemüsesalat.
  • Fleischbällchensuppe.
  • Kefir.
  • Gebackenes Fleisch mit Käse.

Wir haben Ihnen eine Anleitung zum Diät-Menü zum Abnehmen gegeben, jetzt verraten wir Ihnen einige beliebte und leckere Rezepte.

Rezepte erlaubter Gerichte

Pfannkuchenkuchen

Zutaten: 3 Eier, 500 ml Milch, 200 Gramm Mehl, 500 Gramm Joghurt, 4 Teelöffel Honig

Zubereitung: Jede Schicht wird separat zubereitet, dann wird der Kuchen zusammengebaut. Joghurt und Honig anrichten, die restlichen Zutaten mischen und in einer heißen Pfanne wie Pfannkuchen braten.

Ungefähre KBZHU pro Portion: 24 Gramm Protein, 9 - Fett und 48 Kohlenhydrate.

Hähnchenfilet-Auflauf

Zutaten: beliebiger Pilz 400 Gramm, 1 Zwiebel, Hähnchenfilet 200 Gramm, 1 Aubergine, 100 Gramm Käse

Zubereitung: Champignons, Zwiebeln und Auberginen (getrennt) in einer Pfanne anbraten, Filets schneiden, Käse einreiben, schichtweise in eine Auflaufform geben (man erhält mehrere Schichten). 10-15 Minuten bei 200 Grad backen.

Ungefähre KBZHU pro Portion: 10 Gramm Protein, 2 - Fett und 8 - Kohlenhydrate.

Diät Bewertungen

  • Erster Tipp: Diese Art von Essen ist nicht für jeden geeignet. Als ich davon erfuhr, ging ich sofort zum Arzt und wir machten gemeinsam einen Ernährungsplan, aber wir hatten noch nicht genug Kraft, um Sport zu treiben.
  • Tipp 2: Wenn es keine Gesundheitsrichtlinien für eine ketogene Ernährung gibt, ist es am besten, diese zu vermeiden. Eine gewaltsame Einschränkung von Zucker in Ihrer Ernährung ist eine Verhöhnung Ihres Körpers und ein Sponsor ständiger Beschwerden.
  • Dritter Tipp: Ich habe mehrere Läufe mit dieser Diät hinter mir. Im ersten war es wirklich schlimm, ich konnte nicht einmal die Adaption durchmachen. Und für die zweite habe ich mich im Voraus vorbereitet: Ich habe nach und nach Kohlenhydrate reduziert und Fett erhöht, Vitamine getrunken. Das Ergebnis des Abnehmens war in einem Monat spürbar.
  • Vierter Tipp: In der ersten Woche müssen Sie sich gedulden, denn der Zustand wird regelmäßig sein. Und dann öffnet der zweite Wind, man läuft wie mit Batterien. Herzhaft und lecker, tolle Ergebnisse - weniger 2% Fett in einem Monat.

Fazit

Die ketogene Diät zur Gewichtsreduktion ist ein komplexer Name und einfache Prinzipien. Es eignet sich für Menschen mit geringer Aktivität, die bereit sind, die Anpassungsphase über mehrere Wochen zu erleben. Sie basiert auf der Lebensmittelbuchhaltung des BZHU und der Ablehnung von Produkten der Verbotsliste.

Bevor Sie die ketogene Diät anwenden, benötigen Sie auf jeden Fall eine Beratung mit einem Spezialisten, der Ihnen nicht nur hilft, ein Menü zu erstellen, sondern auch sicher auf eine neue Ernährungsform umzustellen. Die automatische Überwachung Ihres Zustands bei einer solchen Diät ist problematisch, daher wird empfohlen, sich in Ermangelung besonderer Indikationen für ein humaneres Ernährungssystem zu entscheiden.